Google map for Wiesbaden.
Google map for Berlin.
 

news

zurück zur news übersicht
30.11.2016
Fischerstraße - Wiesbaden

Orion IV European 23 S.A.R.L. beauftragt HS.02 huthwelker.stoehr + partner mit Entwurf und Planung von zwei Wohn- und einem Bürogebäude westlich des Hauptbahnhofs in Wiesbaden.



Auf dem langgestreckten Grundstück zwischen Klingholz- und Fischerstraße befindet sich ein hauptsächlich unterirdischer Bestandsbau, der der Anlieferung des Liliencarré dient. Westlich grenzt dieses Bauwerk an die Biebricher Allee und östlich an den Hauptbahnhof. Die Neuplanung, bestehend aus zwei Punkthäusern als Wohnbebauung im Westen und ein riegelförmiges Bürogebäude im Osten, sieht eine Bebauung auf diesem Bestand vor. Sowohl die  Platzierung der Gebäude als auch die gewählte Kubatur schaffen eine städtebauliche Synthese von der großteiligen Bebauung des Liliencarrés  und der an die Fischerstraße angrenzenden Villenbebauung. Städtebauliche Kanten der Umgebung werden aufgenommen und weitergeführt, Freiräume werden bis auf den Bestand fortgesetzt. Die Wohngebäude werden gegeneinander versetzt angeordnet um städtebaulich interessante Räume zu schaffen und eine Schluchtenbildung entlang der Klingholz- und Fischerstraße zu vermeiden. Auf diese Weise wird der Städtebau eng mit der Umgebung verzahnt.

Die Baukörper werden durch Bänder aus strukturiertem Naturstein auf Deckenhöhe horizontal gegliedert und fügen sich harmonisch in den auf mehreren Ebenen zum Bahnhof hin abfallenden Sockelbau ein. Das Bürogebäude erhält ein stringentes Fassadenraster. Die unterschiedlich schräg zulaufenden Stützen strukturieren den langgezogenen Baukörper und ermöglichen aus unterschiedlichen Perspektiven spannungsreiche Ansichten.

Die Fassade der Wohngebäude nimmt  die horizontalen Bänder des Bürogebäudes auf und ergänzt diese durch zurückversetzte Putzflächen.

Durch die durchgängig bodentiefen Fenster, die zum Teil verglasten Loggien und die großzügigen Dachterrassen auf der Südseite entsteht eine anspruchsvolle Wohnbebauung in attraktiver Innenstadtlage.

 

Zwei Punkthäuser mit insgesamt 43 Wohneinheiten

Bürogebäude für ca. 240 Mitarbeiter

BGF:  ca. 19.900 m²
BRI:  ca. 70.300 m³

Zum Projekt

 

Merken

Merken